Jetzt ist es aus..

Es ist aus..und ich weiß nicht, was ich fühlen soll..

Er sagt, er wünscht sich Zeit..und er will zurück kommen..

Ich habe aber solche Angst, dass wir uns aus den Augen verlieren..oder dass er sich in eine andere Frau verliebt..

Ich weiß zwar, dass ich die Allerbeste für ihn bin..aber wer weiß, wer da noch auftauchen kann..

Obwohl er sagt, dass er keine andere als mich möchte, habe ich Angst..

Und vor allem...ich weiß nicht, wie ich es schaffen soll ohne ihn..ich konnte immer mit ihm reden..ihm Geheimnisse erzählen..wir haben zusammen die Menschen im Fernsehen ausgelacht..und über unsere Kollegen geredet..er hat mir erzählt, was ihn beschäftigt(außer wenn es um mich ging)..und ich habe mich so gefühlt, als wäre ich wichtig für ihn..und vor allem habe ich gefühlt, dass ich seine Vertrauensperson bin..die Person, der er am meisten von sich erzählt..

Mir hat zwar auch in der Beziehung viel gefehlt..aber das was ich hatte, möchte ich nicht auch noch verlieren.. :-( Es ist nicht leicht ohne ihn..er hinterlässt ein großes Loch in meinem Leben..und vor allem in meinem Herzen! Ich habe so gern meine Zeit mit ihm verbracht ..und es war schön, wenn er mich in den Arm genommen hat..ich gebe zu, es war nicht oft..aber er hat es getan..und es war gut für meine Seele..

Ich weiß natürlich, dass es nicht mehr anders geht, als getrennt zu sein..denn ansonsten hätten wir von dem, was zwischen uns ist, nichts Positives mehr retten können..und das, was noch da ist, werde ich in meinem Herzen verschließen..und all die schönen Erinnerungen..ich werde sie speichern..und ich hoffe darauf, dass er Wort hält und zurück kommt..ohne ihn bin ich doch nur ein halber Mensch...

Ich funktioniere im Moment nur..aber so richtig ist kein Leben in mir..dafür fühle ich mich viel zu leer..so leer..so geschockt, dass ich meinen Gefühlszustand gar nicht definieren kann..ich bin einfach nur erschöpft..den ganzen Tag..

Ich hätte nicht gedacht, dass ich so mutig sein würde..im Prinzip hab ich ihm die Trennung vorgeschlagen..ich wollte einfach nicht mehr wütend auf ihn sein..ich wollte ihn nicht als egoistisches Arsch in Erinnerung behalten..denn ich weiß, dass ich ihm damit nicht gerecht würde...denn wie er jetzt ist, das beschreibt nicht seinen Charackter. Es ist eher die Krankheit, die ihn hemmt und sich wie ein Schatten über sein Wesen legt..

Klar sind auch Wesenszüge zu erkennen, die zu ihm gehören..aber ich weiß, dass er im Grunde nie böse zu mir sein wollte..er wollte mich nie respektlos oder lieblos behandeln. Ich weiß, dass er mich sehr lieb hat..vielleicht liebt er mich sogar(wenn er das in seinem Zustand kann)..und ich weiß, dass auch er unter meiner Abwesenheit leidet.

Aber unter dem Druck hat er noch mehr gelitten..und dieser Druck kam leider von mir..ich habe das ja nicht gewollt...aber ich hab doch ein Recht auf Liebe..auf einen Partner, der mir seine Liebe zeigt..und das konnte er eben nicht..

Ich hoffe so sehr, dass er das irgendwann können wird..und dass er dann wieder so ist, wie ich ihn kennen gelernt habe..

Aber wann?

Wie lang muss ich darauf warten?

Was passiert in dieser Zeit mit ihm? Und was passiert mit mir?

Ich wünschte, ich könnte die ganze Zeit bis dahin schlafen..wie soll ich das sonst aushalten?

Wenn ich daran denke, dann wird mir ganz anders..schlecht und unwohl...ich vermisse ihn so sehr..

Das Einzige, was mich tröstet, ist, dass er den gleichen Himmel sieht wie ich..und dass er mich(noch) liebt..

Vergiss mich nicht,

Ich liebe Dich!

13.3.11 21:33

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen